Direkt zum Inhalt springen

Antragsverfahren Pass / Identitätskarte

Antragstellung über Internet (inkl. Termin-Reservation)

Sie können den Antrag über www.ch-edoc-passantrag.admin.ch einreichen.

Antragstellung über Telefon (inkl. Termin-Reservation)

Sie können unter 058 345 13 70 (EFZ Frauenfeld) oder unter 058 345 13 80 (EFZ Weinfelden) den Antrag unter Angabe von Familienname, Vorname, Geburtsdatum, Wohnadresse und Telefon Nummer stellen. Um längere Wartezeiten und mehrmalige Anrufversuche zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen
die Bestellung über www.ch-edoc-passantrag.admin.ch

Allgemeines zur biometrischen Datenerfassung in Frauenfeld und in Weinfelden

Für die Erfassung der biometrischen Daten muss die antragsstellende Person nach vorhergehender Termin-Reservation im Erfassungszentrum ihrer Wahl, Frauenfeld oder Weinfelden, persönlich vorsprechen.
Kinder und unmündige Personen sind durch die sorgeberechtigte Person, resp. den Vormund zu begleiten, diese müssen dem Passantrag mit ihrer Unterschrift zustimmen. Geschiedene Eltern oder nicht verheiratete Eltern haben einen Sorgerechtsnachweis mitzubringen. Bei einem gemeinsamen elterlichen Sorgerecht ist die Zustimmung zum Ausweisantrag mittels der Einwilligungserklärung von beiden Eltern erforderlich. (siehe "Mitzubringende Dokumente") 
Hinweis: Die Erfassung der biometrischen Daten dauert ca. 15 - 20 Minuten.
 

Folgende biometrischen Daten werden von Ihnen erfasst:

Ihr Gesichtsbild, zwei Fingerabdrücke von Ihnen  (ab 12 Jahre) und Ihre Unterschrift (ab 7 Jahre).
Diese Daten werden auf einem im Pass integrierten Mikrochip registriert.
 

Bitte beachten Sie:

Für die persönliche Vorsprache in den Erfassungzentren Frauenfeld und Weinfelden wird kein Passfoto benötigt!
Nach der biometrischen Datenerfassung dauert die Produktion der Ausweise  10 Arbeitstage.
Die neuen Ausweise werden Ihnen einzeln und mit eingeschriebener Post zugestellt. 
Ausnahme: Der neue Ausweis wird Ihnen dann nicht persönlich zugestellt, wenn der alte noch gültige Ausweis im Zeitpunkt der Antragsstellung weiterhin benötigt wird, zum Beispiel für eine Reise oder einen Rechtsakt. Der neue Ausweis wird in diesem Fall dem Erfassungszentrum Frauenfeld oder Weinfelden zugestellt. Der Austausch des Ausweises erfolgt dann gegen Vorzeigen der Abholungseinladung persönlich oder gegen Vollmacht auf dem Erfassungszentrum Frauenfeld oder Weinfelden.
 

Mitzubringende Dokumente

  • alte zu ersetzende Ausweise (Pass und/oder IDK)
  • Bei Verlust oder Diebstahls des Passes und/oder IDK: Verlustschein einer Schweizer Polizei Dienststelle
  • zivilstandsamtliches Dokument (Änderung der persönlichen Daten wie Vorname(n), Nachname, Geschlechtsumwandlung)
  • Bei Anträgen für minderjährige Kinder: Einwilligungserklärung unterschrieben von beiden Elternteilen, je nach gewünschtem Erfassungsort:
  • Einbürgerungsmitteilung und alter Pass des Heimatstaates (Neueinbürgerungen)
  • Austauschpass: > Formular für den Austauschpass