Direkt zum Inhalt springen

Beschwerde melden

Beschwerde wegen Werbeanrufs trotz Sterneneintrags melden

Beschwerden wegen Werbeanrufe trotz Sterneintrags können per Online-Formular hinterlegt werden. Meldungen können so vom SECO gebündelt werden und müssen nicht von Konsumentinnen und Konsumenten einzeln zur Anzeige gebracht werden.

Online-Formular

Was kann das SECO tun?

Was kann das SECO nicht tun?

Beschwerden wegen anderer unlauterer Geschäftspraktiken melden

Beschwerden wegen unlauterer Geschäftspraktiken (ausser unerbetene Werbeanrufe trotz Sterneintrags) können mit dem untenstehenden PDF-Beschwerdeformular hinterlegt werden:

Bitte schicken Sie das PDF-Formular

Per Briefpost an:
Staatssekretariat für Wirtschaft SECO
Ressort Recht
Holzikofenweg 36
CH-3003 Bern

Mit E-Mail-Versand des PDF-Beschwerdeformulars an:
fair-businessNULL@seco.admin.ch

Mit Telefax-Versand des Beschwerdeformulars an:
+41 58 464 09 56

Die unlautere Geschäftspraktik muss soweit möglich dokumentiert werden. Ergibt sich die Unlauterkeit aus Werbeunterlagen wie einem Werbeschreiben, Inserat oder Ähnlichem, benötigt das SECO die Originale der Werbemassnahmen. In diesen Fällen empfiehlt sich eine postalische Überweisung.

Richtlinien für eine schnelle Bearbeitung der Beschwerden

Bitte benützen Sie das Beschwerdeformular (Online-Formular für unerbetene Werbeanrufe) oder (PDF-Formular für übrige unlautere Geschäftspraktiken)

  • Die genaue Art der unlauteren Geschäftspraktik muss dem SECO mitgeteilt werden.
  • Je nach Art der beanstandeten Geschäftspraktik muss das SECO gegebenenfalls um weitere Informationen nachsuchen.
  • Bitte keine anonymen Beschwerden schicken. Diese werden vom SECO nicht bearbeitet.
  • Ihre Informationen werden innerhalb der Bundesverwaltung vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeben. Im Falle eines Strafantrags oder einer Zivilklage durch das SECO werden aber Ihre persönlichen Daten an die Strafbehörden (Polizei, Staatsanwaltschaft und Strafgerichte) sowie an die Zivilgerichte weitergegeben.